Grüner Daumen? Her damit! Teil 2

Du bist zwar grün hinter den Ohren, aber in deiner Wohnung grünt so gar nix? Hier gehts zu Teil 2!

Wo kein Licht ist, ist viel Schatten
Deine Pflanze braucht Licht um zu leben. Auch wenn auf dem Infotag deiner Pflanze stand „verträgt wenig Licht“, heisst das nicht das du die Pflanze in einem fensterlosen Badezimmer parken darfst.“ Verträgt wenig Licht“heisst ja nunmal auch nicht „mag kein Licht“. Pflanzen brauchen Licht um zu wachsen. Du kannst sie vielleicht an einem dunklen Ort platzieren ohne das sie sofort eingeht – aufgehen wird sie dort aber auch nicht! Probier es aus! Nimm eine deiner Pflanzen die bisher ein Schattendasein fristet (du findest das arme Geschöpf auf deinem Kleiderschrank) und bringe sie an einen hellen Fensterplatz. Du wirst sehen, wie prächtig sich deine Pflanze innerhalb kürzester Zeit entwickeln wird. Du erkennst Pflanzen die zu wenig Licht erhalten an den folgenden Symptomen: gelbe Blätter, kaum neue Triebe, Pflanze neigt sich deutlich zur Lichtquelle.

Das kannst du tun. Such deiner Pflanze ein neues Plätzchen, näher am Fenster. Auch wenn dein Fenster nicht allzu groß ist, sollte dies funktionieren. Du kannst natürlich auch mit künstlichem Licht arbeiten. Allerdings kann es ein teurer Spass werden Grow lights für 10 – 12 Stunden täglich laufen zu lassen.

Pflanzen lieben die Mittelklasse
Pflanzen lieben Temperaturen um die 20 Grad. Alles darunter oder darüber tut ihnen gar nicht gut. Daher ist es nicht empfehlenswert deine Pflanzen im eisigen Winter direkt am Fenster zu parken. Es ist ihnen einfach zu kalt und sie werden ganz unglücklich. Superheiße Temperaturen sind aber auch nichts für deine Pflanzen. Stell dir deine Pflanzen einfach als deinen nörgelnden Großonkel vor – der meckert auch ständig. Ein Zeichen für zu hohe Temperaturen ist es, wenn deine Pflanze welkt. Zu niedrige Temperaturen äußern sich in gelben Blättern. Außerdem verliert eine frierende Pflanze Blätter.

Das kannst du tun. Sieh zu, dass keine kalte Luft durch Fensterritzen dringt. Am besten legst du einen alten Schal auf deiner Fensterbank aus. Wenn es zu heiss wird, solltest du deine Pflanzen vom Südfenster weg bewegen. Seidenvorhänge können auch helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.